VERANSTALTUNGEN/TREFFEN 2018

22. und 27. August

Erntekrone wickeln für die evangelische Kirche Gundernhausen.

 

Anlässlich der Erntedankgottesdienste der evangelischen Kirche Gundernhausen haben wir eine neue Erntekrone gewickelt. Am 27. August haben wir uns zum abschließenden Sträusschen binden und Krone wickeln getroffen.

 

Insgesamt waren wir für diese Erntekrone 85 Stunden tätig. Aus mehreren Arbeitsschritten entstand nach und nach die fertige Krone. Die Ähren mussten auf dem Feld per Hand geschnitten und anschließend zum Trocknen aufgehängt werden. Einige Wochen später haben wir uns zum Binden der Sträusschen getroffen. Hierfür wurden die Ähren wieder abgehängt, um diese anschließend als Sträusschen um das Gerüst zu wickeln. Auch das Gerüst aus Stroh wurde eigens hergestellt. Für die Krone wurden vier heimische Getreidesorten benutzt – Hafer, Weizen und Wintergerste aus unserer Gemeinde, Roggen aus der Gemeinde Groß-Zimmern, da dieser bei uns derzeit nicht angebaut wird.

 

Für die Enstehung der neuen Erntekrone waren insgesamt 41 Landfrauen aktiv, die sich auf die einzelnen Termine verteilt haben.

 

Abgerundet wurden die beiden Erntekrone-wickel-Tage mit einer Brotzeit. Zu dieser wurden selbstgemachte Aufstriche, Lachscreme, Kochkäse und Spundekäs´ und ein leckeres Gurken Gemüse gereicht.

 

Wir danken allen fleißigen Helferinnen und sind sehr stolz auf das fertige Resultat. Die Krone kann bereits am kommenden Erntedankgottesdienst der evangelischen Kirche Gundernhausen angeschaut und bestaunt werden. Wir wünschen der evangelischen Kirche Gundernhausen viel Freude mit der Krone, auf das sie lange hält und viele Jahre genutzt werden kann.


9. August

Gemütlicher Babbelowend in der "Gunnerhaiser Woistubb" 

 

Erneut haben wir uns zum gemütlichen Beisammensein in der "Gunnerhaiser Woistubb" getroffen. Es war ein schöner Abend mit netten Gesprächen und hier und da einem guten Schluck Wein.


28. Juli

Wanderung zum Kaiserturm in Neunkirchen

 

Aufgrund der lang anhaltenden Hitzeperiode im Sommer wurde die Wanderung spontan abgesagt. Dieser Programmpunkt wird mit großer Wahrscheinlichkeit irgendwann nachgeholt.


18. Juli

Eisessen im Eiscafé Rimini, Roßdorf

 

Der Anklang zu diesem gemütlichen Beisammensein war groß. Wir hatten eine unterhaltsame Zeit bei einem leckeren Eis und passenden Getränken. Trotz der hohen Tempertur sind einige mit dem Rad gefahren. Da kam das kühle Eis gerade recht als Abkühlung. Wir danken dem Eiscafé Rimini für die "süße" Zeit.


26. Juni

Kochen und Backen mit Kindern

 

Wir trafen uns um 9:00 Uhr mit 12 Kindern. An diesem Tag wurde gekocht und gebacken. Die Kids waren alle mit Begeisterung dabei. In jeder Koje durften 3 Kinder mit einer Landfrau ein Gericht zubereiten. Da hieß es ran an den Herd.

Es wurde zubereitet:

Tomatensuppe aus frischen Tomaten mit Käseklößchen

Spagetti mit Hackfleischsoße

Schokomuffins

Vanille- und Schokoladenpudding

Erdbeer-Bananen-Schlange

Nach dem Kochen kam das große Essen. Am gedeckten Tisch ließen wir es uns gut schmecken und alle waren mit der Menüauswahl sehr zufrieden. Als Erinnerung an diesen Vormittag bekam jedes Kind noch ein kleines Rezeptheft von den Landfrauen mit nach Hause. Hoffentlich wird das den Eltern mal vorgekocht :-) 

Natürlich mussten nach dem Essen alle beim Spülen und Aufräumen der Küche mithelfen. Um 13:00 Uhr war dieser Tag für alle zu Ende.

 Nächstes Jahr werden wir wieder einen Koch- und Backvormittag anbieten - das ist doch klar.


23. Juni

Tagesfahrt nach Lohr am Main

 

Unsere diesjährige Tagesfahrt geht zuerst nach Sendelbach ins Schulmuseum.  Es ist das größte Museum seiner Art in Franken. Herr Stenger übernahm die Führung. Es war sehr lebhaft und interessant. In dem Museum ist ein altes Klassenzimmer original eingerichtet. Er erzählte wie der Schulunterricht damals für Schüler und Lehrer war.  Von der Schulbank ins Mittelalter - ein unterhaltsame Führung. Viele von uns konnten sich an diese Zeit zurück erinnern.

Nach einem guten Mittagessen im Frankenhof gehen viele zu Fuß über die Mainbrücke nach Lohr um dort an der Stadtführung teilzunehmen. Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und die Kostümführungen konnten beginnen. Die Bürgermeisterfrau und die Bäckersfrau aus Lohr nahm uns mit in die historische Altstadt. Man nennt Lohr auch die "Schneewittchen-Stadt".

Eine schöne Altstadt mit viel Sehenswertem, viel Geschichte und gemütlich ist es hier auch. Gut gelaunt treffen wir (38 Personen) uns danach im Cafe und lassen den Tag ausklingen bevor es mit dem Bus wieder nach Hause geht.


14. und 25. Juni

Ährenschneiden für die Erntekrone der ev. Kirche Gundernhausen

 

Es war wieder einmal so weit. Das Getreide - Wintergerste, Weizen, Roggen, Hafer - musste geschnitten werden.

Eifrige Helfer trafen sich und haben an den beiden Abenden die Ähren geschnitten. Anschließend wurden sie zum Trocknen aufgehängt.

Hoffentlich geht alles gut und die Spatzen gehen nicht an den gedeckten Tisch!!


11. Juni

Kinobesuch im Kaisersaal Münster

 

"Die letzten Tage im Leben von Romy Schneider"

Das Kino in Münster ist ein Erlebnis. Genau so wie es früher einmal war. Tolle Atmosphäre, schöner Film.

Wir hätten uns nur mehr Zuspruch erhofft. Schade!


8. bis 10. Juni

Wellness-Wochenende in Dahn im Pfälzer Wald

 

10 Frauen fahren mit PKW´s nach Dahn ins Hotel "Pfalzblick". Da hatte Heike einen Volltreffer gelandet. Das Haus ist wirklich super. Hier kann man sich nur wohlfühlen. Nach der Ankunft ging es natürlich auch gleich auf die große Terrasse zu Kaffee und Kuchen. So wie wir das lieben. Am nächsten und übernächsten Morgen um 8:30 Uhr treffen wir uns im großen Hallenbad zur Wassergymnastik und so konnten wir dann hellwach und hungrig zum Frühstücksbüffet gehen. Es war super - eine riesige Auswahl - schade, dass der Magen zu klein war.

Wir hatten gar nicht genügen Zeit um das große Angebot des Hauses ausnutzen zu können.

Samstags ging es dann zum Baumwipfelpfad nach Fischbach. Hier war für einige schon Mut gefragt um über die wackligen Stege ans Ziel zu gelangen. Es hat uns aber riesigen Spaß gemacht. Auf dem Barfußpfad konnten wir dann noch was für die müden Füße tun. Ein Erlebnis der besonderen Art war das.

Sonntags mussten wir natürlich noch im Schuh-Outlet vorbei schauen. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Es waren tolle, erholsame Tage und wir freuen uns wenn es wieder im Programm heißt "Wellness-Wochende"


23. Mai

Themenabend: Köstliche Erdbeeren

 

An diesem Abend haben wir uns zu einem gemütlichen Beisammensein bei unserer Landfrau Heike getroffen.

Der Zuspruch war gut, denn die bereitgestellten Plätze waren belegt. Die vorbereiteten Getränke und Essen haben den Abend abgerundet und allen geschmeckt. Es gab Erdbeer-Käse-Spieße, Erdbeer-Limes, Buttermilch-Mousse mit Erdbeeren und Nusspesto und eine Erdbeer-Bowle. Wir hatten einen schönen Abend.


07. Mai

Fachvortrag: Kräuterzauber - Kräuter und Gewürze in der Küche

Im Mai fand unser Fachvortrag zum Thema "Kräuterzauber - Kräuter und Gewürze in der Küche" statt. Auch dieser Fachvortrag wurde von Frau Götzinger-Heldmann geleitet. 

 

Wir lernten viele verschiedene Kräuter kennen. Neben Kresse, Schnittlauch und Petersilie - Rosmarin, Salbei oder Oregano als weit verbreitete Kräuter, wurde auch über weniger verbreitete, aber genauso vielseitig einsetzbare Kräuter gesprochen. Girsch, Säuerling Gewächse, Gänseblümchen oder Zuckerblattstrauch sind hierfür nur Beispiele. Erwähnenswert ist, dass bei Kräutern in der Regel neben den Blättern auch die Blüten verzehrt werden können. Am Besten erntet man die Kräuter frisch aus dem Garten. Aber auch in getrockneter oder gefrorener Form sind sie gut zu verwenden. Neben dem Einsatzgebiet in verschiedenen Gerichten wurde auch über die Inhaltsstoffe und die Bedeutung der Kräuter für den menschlichen Körper gesprochen.

 

Das oft verpönte Unkraut wird zunehment als Beikraut benannt. Beikraut, da immer mehr Menschen deren Anwesenheit schätzen gelernt haben. So eignet sich zum Beispiel der Löwenzahn ideal als Beigabe in einen gemischten (Wildkräuter-)Salat.

 

Abgerundet wurde der informative Abend durch drei Kostproben, die von unseren Landfrauen für diesen Abend vorbereitet wurden. Es gab einen Wildkräutersalat, ein Kressesüppchen sowie ein Kräuter-Nuss-Pesto mit Weißbrot.

 


25. April

"Kumm zum Babbelowend"

Ebenfalls im April haben wir uns zu einem gemütliches Beisammensein in der Pizzeria Gran Sasso in Gundernhausen getroffen. Der Zuspruch war sehr gut, denn alle reservierten Plätze waren belegt. Das Essen war wie gewohnt lecker und empfehlenswert. Wir hatten einen schönen Abend.


11. April

Besichtigung der Kräuteranlage bei Gärtnerei Löwer in Seligenstadt

Im April waren wir bei der Gärtnerei Löwer in Seligenstadt. Unser Themenschwerpunkt lag in der Anzucht von Kräutern, die in der jetzigen Jahreszeit wieder eine große Nachfrage erfahren.

 

Nach einem kurzen Einblick in die Historie der Gärtnerei Familie Löwer und deren mittlerweile fünf Standorten, wurden wir in die hinteren Hallen der Gärtnerei geführt. Dort findet die Anzucht statt, die von den Mitarbeitern liebevoll "Produktion" genannt wird. Im Durchschnitt werden in Seligenstadt jährlich 4,5 Millionen Topfwaren hergestellt, die auf alle Standorte verteilt werden.

Eigens für die Umtopfung wurde eine neue Topfmaschine erworben. Sie hat eine Stundenleistung von bis zu 5.000 Stück pro Stunde. Herr Löwer hat für uns die Maschine noch einmal angestellt, um zu zeigen, wie diese funktioniert. Wir waren sehr beeindruckt, welches Arbeitstempo hier notwendig ist, um mit der Maschine mithalten zu können.

 

Das Sammeln und Aussäen besonderer Kräuter ist zu einer großen Leidenschaft von Herrn Löwer geworden. Dadurch ist das Sortiment stetig am Wachsen und variiert von Jahr zu Jahr ein wenig. Mittlerweile umfasst das Kräutersortiment über 700 verschiedene Sorten. Einen kleinen Teil haben wir am Ende der Führung in der "Kräuterschulung" näher kennen gelernt und anschließend probiert. In einem anschaulich gestalteten Theorieteil wurden uns verschiedene ein- und mehrjährige Kräuter vorgestellt. Zu jedem Kraut konnte Herr Löwer die passende Verarbeitung sowie die wichtigsten Inhaltsstoffe und deren Bedeutung für den menschlichen Körper erklären.

 

Wir haben neue Eindrücke gewonnen und viel Neues gelernt. Wir danken Herrn Löwer sehr für den gelungenen Abend und sagen "bis bald", denn die Landfrauen kommen garantiert wieder einmal zu einem Themenvortrag.


26. März

Fachvortrag: Hülsenfrüchte - versteckte Vielfalt!

Im März fand unser Fachvortrag zum Thema "Hülsenfrüchte - versteckte Vielfalt" statt. Frau Götzinger-Heldmann war schon einige Male zu den unterschiedlichsten Theman bei uns und auch dieser Fachvortrag war sehr lehrreich und informativ. Besonders gefreut haben wir uns über das große Interesse vieler Frauen und auch Männer, denn die Hofreite Palmy in Gundernhausen war unerwartet sehr gut besetzt.

 

Wir lernten, dass man bei Hülsenfrüchten zumeist die Hülsen, als auch deren Samen verzehren kann. Ein gutes Beispiel ist die Erbse, welche man als Zuckererbse bzw. Erbsenschote, oder aber auch im späteren Reifezustand als Erbsensamen essen kann. Die wohl bekanntesten Hülsenfrüchte sind Bohnen, Erbsen, Linsen, Kichererbsen und Sojabohnen. Aber auch Erdnüsse fallen unter diese Rubrik.

 

Lange Zeit waren Hülsenfrüchte in der deutschen Küche schlecht angesehen und galten als einfache Bauernkost. Mittlerweile sind sie wieder voll im Kommen und die Auswahl in den Geschäften ist größer denn je. Ihre heutige Beliebtheit haben sie zurück erlangt, durch das wieder aufkommende Interesse an Lebensmitteln und deren Inhaltsstoffen. Jede/r findet seine Lieblings-Hülsenfrucht in der großen Auswahlv von 700 verschiedenen Gattungen. Hülsenfrüchte haben einen hohen Eiweißgehalt. Speziell bei fleischarmer oder vegetarischer Kost ist der bewusste Verzehr von Hülsenfrüchten sehr zu empfehlen, um den Eiweißhaushalt aufrecht zu halten. Ebenfalls nicht zu missachten sind die hohen Mengen an Vitaminen und Mineralien, sowie die Darmmotorik fördernden Ballaststoffe.

 

Abgerundet wurde der informative Abend durch drei Kostproben, die von unseren Landfrauen für diesen Abend vorbereitet wurden. Es gab einen Linsenauflauf, einen Kichererbsen-Couscous Salat und gefüllte Ofenkartoffeln. Die Kostproben haben allen gut geschmeckt und sorgten für reichlich Gesprächsstoff im Anschluss.

05. März

Jahreshauptversammlung

Alle Jahre wieder - Jahreshauptversammlung -  im Gasthaus "Zur Sonne" in Roßdorf.

Zum offiziellen Teil gehört der Arbeitsbericht der Vorsitzenden, der Kassenbericht, der Bericht der Kassenprüfer und die Neuwahl eines Kassenprüfers.

Heute konnten wir unser Mitglied Martina Funk für 20 Jahre Mitgliedschaft ehren.  Sie bekommt ein Frühlingsblumengesteck überreicht. Unsere Rechnerin Christel Landzettel legte nach 35 Jahre Rechnerin des Vereines ihr Amt nieder. Mit einem Blumengruß und einer Urkunde bedankten wir uns für diese geleistete Arbeit.

Neue Rechnerin ist jetzt Heike Daniel. Als Pressewart wurde Johanna Schönig neu ins Amt benannt.

Einen Blumengruß als Dankeschön bekommen auch:

Gerlinde Breitwieser für 25 Jahre Vorstandsarbeit,  

Liane Weygandt, Vera Schöneich und Bärbel Kehr für 10 Jahre Vorstandsarbeit .

Für die geleistete Arbeit im letzten Jahr erhält Marita Ewald ein Geschenk vom Verein und ein Blumengesteck

Heute waren nur wenige Mitglieder gekommen - die Grippewelle hatte viele erwischt.


22. Februar

Heringsessen mit Partner

Tradition wird groß geschrieben. So treffen wir uns zum Heringsessen bei Marita im Keller. Am Tag zuvor hatte der Vorstand Matjes, Zwiebeln, Gurken und Äpfel geschnippelt. Hoffentlich reicht es für Alle??

Die Tische wurden eingedeckt und so konnte es am nächsten Abend um 19:00 Uhr los gehen.

Prall gefüllt war die Räumlichkeit. Mit 28 Personen kein Wunder. Es war alles lecker, Stimmung gut, Charly hatte sogar sein Akkordeon dabei und für Unterhaltung gesorgt.


01. Februar

Gemütlicher Abend "Kumm zum Babbelowend"

Wir treffen uns in der neu eröffneten "Gunnerhaiser Woistubb" bei unserem Mitglied Ursula Klumb. In gemütlicher Runde wird geplaudert und so manches Gläschen Wein getrunken. Heute Abend konnten wir auch ein neues Mitglied begrüßen. Wir hoffen, dass es dir, liebe Sylvia , bei uns heute Abend gefallen hat. Es war ein netter, geselliger Abend.


21. Januar

Winterwanderung mit Partner

- wir begrüßen das neue Jahr -

Das ist schon Tradition : Wir treffen uns um 10:00 Uhr am Jugendhof in Roßdorf. Liane hat einen kleinen Umtrunk für alle vorbereitet um gemeinsam auf das kommende Jahr anzustoßen. Dann ging es gut gestärkt Richtung Fischerhütte zum Bölle nach Darmstadt. Leider mussten wir einen kleinen Umweg laufen, da der Wanderweg für eine Wildschwein-Drückjagd zum Teil gesperrt war. Auch eine schöne Erfahrung, nicht geplant, aber ok. Mit den Jägern kamen wir sofort ins Gespräch und so konnten einige Fragen rund ums Wildschwein und die Jagd beantworte werden. War gut!.

Im Restaurant "Bölle" konnten wir sehr gut essen, nette Bedienung, tolles Lokal. So ging es gut gestärkt  auf den Heimweg nach Roßdorf. Nicht alle wanderten mit uns zurück, einige nahmen den fahrbaren Untersatz (Auto).

Es war tolles Wanderwetter, tolle Wanderstrecke ( ca. 12 km) und tolle Stimmung - ein gelungener Tag - 


Veranstaltungen/ Treffen 2017


26. November

Weihnachtsbrunch

Wir treffen uns um 11:00 Uhr in der Hammermühle in Ober-Ramstadt zum gemeinsamen Brunch. Wir lassen es uns heute gut gehen. Bei tollem Frühstück und Mittagessen lassen wir das Vereinsjahr ausklingen. Es war ein schöner, gemütlicher Jahresabschluss. Die Tischdeko hatte wieder unsere Dora gebastelt. Mit 91 Jahren gibt es ihr immer noch viel Freude aktiv im Verein dabei zu sein.


16. November

Zementschalen basteln Teil II

Heute malen wir die Schalen mit Acrylfarbe aus. Seht euch mal die Bilder an, die Teelichter, Obstschalen usw. sind schön geworden. Heike hatte eine tolle Idee - danke dir.


8. November

Wir basteln Zementschalen

Heute Abend hat Heike das Kommando. Sie hat uns Anleitungen zur Herstellung der Zementschalen gegeben.

Zuerst mussten die Luftballons aufgeblasen werden - große und kleine. Der angerührte Bastelzement wurde dann mit den Händen auf die Luftballons aufgetragen. Jeder konnte sich nach Herzenslust austoben. Jetzt stehen sie noch auf Blumentöpfen zum Trocken im Keller. Es war ein gemütlicher und geselliger Abend.


2. November

Kreativmesse Frankfurt

Wir besuchten zum 1. Mal die Kreativmesse im Messegelände in Frankfurt. Mit dem Bus und der S-Bahn fuhren 7 Damen dort hin. Es war schon ein Erlebnis. Obwohl wir früh dort waren, wimmelte es von Menschen. Es war aber sehr interessant und sehenswert. Nach 6 Stunden Messebesuch verlassen wir das Gelände und treten die Heimreise an.  Wir waren alle ganz schön schlapp, müde und um eine Erfahrung reicher.


24. Oktober

Krimidinner

Wir trafen uns um 19:00 Uhr in der Lichtenbergschänke in Ober-Ramstadt. Als Gäste hatten wir das Leseduo

"Schnack & Schnick" aus Reinheim eingeladen. Die Beiden haben verschiedene Krimilesungen an diesem Abend für uns vorbereitet. Mal lustig, mal spannend.

Als Krimidinner gab es: Suppe á la Killerkürbis mit Schlag, gequälte Kartoffeln, Blutworscht, Lewwerworscht und abgekochter Käs und als Nachtisch gab es abgemurkster Zwetschgencrumble mit kaltgemachtem Vanilleeis. Es war alles lecker!

Die Tischdeko war passend zum Thema von Schnack & Schnick hergestellt worden. Es war ein gemütlicher, grusliger Abend.


8. Oktober

XXL-Modeflohmarkt

Unser Modeflohmarkt für große Größen war wieder ein voller Erfolg. Die Standplätze waren sehr schnell ausgebucht. Alle Verkäufer waren mit der Veranstaltung zufrieden und wir konnten uns über Zuspruch in unserem Landfrauencafe nicht beschweren. Die tollen Torten und Kuchen waren wieder der Renner. Viele lobten die Kuchenauswahl und freuen sich schon auf den nächsten XXL im März.

Danke an alle Helfer und Kuchenbäcker - habt ihr toll gemacht!


23. September

Tagesfahrt nach Lauterbach

Unsere Fahrt beginnt morgens um 7.45 Uhr und führt uns in das schöne Fachwerkstädtchen Lauterbach. Bekannt ist es geworden durch das Volkslied: "in Lauterbach habe ich mein Strumpf verloren".  Als erstes wurde die Hutfabrik Wegener besichtigt. Dort werden die verschiedensten Kopfbedeckungen hergestellt ( Zylinder, Westernhüte, Herrn- und Damenhüte und Mützen) Seit 1964 zählt Wegener zu den Ausstattern der olympischen Nationalmannschaft und ist dadurch auch weltbekannt. In Lauterbach selbst werden nur noch eine geringe Anzahl von Hüten fertig gestellt. Die meisten Sachen werden im Ausland (Polen) produziert. Die alten Produktionshallen dienen hauptsächlich als Lagerstätte.

Nach dem guten Mittagessen wurde uns das Städtchen Lauterbach durch einen sehr guten Stadtführer näher gebracht. Einige von uns wagten es, die Lauter über die Schrittsteine  zu überqueren. Danach traf man sich im gemütlich  Altstadtcafe bei Kaffee und Kuchen um den Tag ausklingen zu lassen. Es war eine sehr schöne, interessante Fahrt.


18. September

Fachvortrag: Neues aus dem Pflegestärkungsgesetz - Pflegestufen

Frau Schmotzer-Kühn Oberärztin am Elisabethenstift aus Darmstadt stellt das neue Pflegestärkungsgesetz vor. Sie gab Beispiele für die neuen Einstufung in die Pflegegrade die seit 2017 in Kraft getreten sind. Auskunft gab es über das Pflegegeld, die Pflegesachleistungen, Pflegehilfsmittel und vieles mehr. Es war ein sehr interessanter Vortrag von Frau Schmotzer-Kühn.


30. August

Fachvortrag: Kranker Mund - kranker Körper?

Heute ist der Zahnarzt Dr. Mamusa aus Braunshardt bei uns zu Gast. Herr Mamusa berichtete sehr lebendig über Krankheiten, die an den Zähnen auftreten können und die auch unseren Körper belasten. Es geht um Zahnfleischentzündungen, Zahn- und Kieferknochenentzündungen, um Zahnlücken und ums Zähneknirschen. Mit viel Bildmaterial stellte er diese Krankheiten dar und zeigte auch, wie man Abhilfe schaffen kann. Für alle Fragen wusste er Antworten und so war es ein abwechslungsreicher Abend.


02. August

Kleine Fahrradtour

Wir treffen uns um 18:15 Uhr an der Kubikbrücke und radeln heute durch den Roßdörfer- und Darmstädterwald ans Oberwaldhaus. Dort kehren wir ein und stärken uns für die Rückfahrt. Das Wetter hat es sehr gut mit uns gemeint. Die 11 Radler waren mit der Tour zufrieden und alle kamen wieder heil zu Hause an.

 


26. Juli

Fachvortrag: Beerenobst - bunt, frisch, lecker - Beeren und andere süße Früchtchen

Ernährungsfachfrau Christel Götzinger-Heldmann berichtete über alte und neue Sorten von Beerenobst und was dazu gehört. Sie gab Tipps und Anregung zur Verwendung in der Küche. Es war wieder interessant ihr zu zuhören, denn für Anregungen und Neues sind wir ja offen. Aus jedem Fachvortrag kann man was Neues für sich mit nach Hause nehmen.

Der Vorstand hatte 4 Kostproben für alle Anwesenden zubereitet. Gerne probierten alle Landfrauen die Sanddornschnitten, die Beerencreme, den Möhrensalat mit Heidelbeeren und auch das leckere Brot.

Die Rezepte gab es kostenlos zum Nachkochen.

Ein großes Dankeschön an alle Helfer!


4. Juli

Kochen und Backen mit den Ferienspielkindern

In der Schulküche der Justin-Wagner-Schule konnten wir heute wieder mit 12 Ferienspielkids backen und kochen. Wir hatten uns verschiedene Rezepte zusammengestellt, damit alle Kids beschäftigt waren. Mit Eifer wurde geschnippelt, gerührt, gekocht und serviert. Es gab eine Tomatensuppe mit Käseklößchen, selbstgemachte Kartoffelgnocchi mit Schinken, Gemüse in Käsesoße, einen Kartoffel-Gemüse-Gratin, einen Griechischen Salat, Erdbeertiramisu und für jeden zum Mitnehmen eine Erdbeer-Kokos Marmelade.

Gemeinsam mit den Kids und allen Betreuern  konnten wir dann zu Mittag essen und es hat sogar allen geschmeckt.

Es war eine tolle Truppe und hat allen viel Spaß gemacht.


29. Juni

Herzhaftes und Süßes backen

Lumaraberaterin Nicole Wall zeigte uns heute Abend, wie man leckere Sachen mit Backen ohne Boden - Lumara - herstellen kann. Schnell stellte sie Florentiner für uns her. Danach zeigte sie uns, wie man eine Flockenschnitte mit Beeren herstellt. Zum Thema Herzhaftes konnten wir dann auch noch eine Tagliatelle Lachs Schnitte mit Hefeteiggitter verkosten. Als Nachtisch gab es noch die Blätterteigtaschen mit Toffefee gefüllt. Als war super lecker. Nicole hat uns auch wieder tolle Tipps und Tricks beim Umgang mit den Lumara-Produkten gezeigt.

Der Abend mit ihr war wieder sehr schön!


29. Mai

Stricken und Nähen für den guten Zweck

wir treffen uns um 19:30 Uhr in der Hofreite Palmy in Gundernhausen. Schnell sind die Nähmaschinen startklar und die Stoffe sortiert. Es wurden Herzen zugeschnitten, vorgesteckt, genäht, ausgestopft und mit Hand zugenäht. Wir konnten heute Abend 26 Herzkissen fertig stellen. Super! Außerdem wurden eifrig die Stricknadeln geschwungen und Mützchen und Söckchen für Frühchen und krebskranke Kinder hergestellt. Einige hatten schon fleißig zu Hause gestrickt und so haben wir schon viele Sachen für den guten Zweck fertig gestellt.

Schön, dass so viele von euch bei dem sehr warmen Wetter da waren.


19. bis 21. Mai

Drei - Tagesfahrt nach Trier an der Mosel

Morgens um 7:45 Uhr ging es mit dem Bus nach Trier.  Leider regnete es den ganzen Tag und so konnten wir  die geplante Stadtbesichtigung nur mit dem Bus durchführen. Viele versteckte und interessante Punkte konnten wir so kennen lernen.

Am Nachmittag fuhren wir dann ins Hotel "Karlsmühle" in Mertesdorf.  Bei einem gemütlichen Abend und etlichen Gläsern Moselwein endete der erste Tag.

Am Samstag starteten wir nach dem Frühstück nach Cochem ins schöne Moseltal. Das gemütliche Moselstädtchen wurde uns von zwei Reiseführerinnen näher gebracht und das Wetter zeigte sich auch endlich von seiner schönen Seite.  Danach führte uns die Reise nach Treis-Karden zur Planwagenfahrt mit Weinverkostung der Familie Knaup.

Weck und Worscht organisierten wir kurzentschlossen selbst - das war auch gut so! Viele Eindrücke konnten wir auf der Fahrt durch die Weinberge gewinnen.

Am letzten Tag ging die Reise nach Berkastel-Kues. Von hier aus fahren wir mit dem Schiff die Mosel aufwärts nach Traben-Trabach. Nach einem leckeren Mittagessen beim Italiener treten wir die Heimreise an. Abschluss war in der Eisgarage in Gundernhausen. Jeder freute sich über das gute Leckeis aus der Heimat.

Bei der Fahrt waren 29 Personen an Bord und alle konnten von den drei Tagen viele Eindrücke mit nach Hause nehmen. Es war toll und wir freuen uns auf 2019 zum nächsten Landfrauenausflug.


9. April

Wir laden ein zum Osterfrühstück

Zum ersten Osterfrühstück konnten wir eine stattliche Anzahl von Mitgliedern und Gäste in der

Hofreite Palmy in Gundernhausen begrüßen. Der Vorstand hatte die Tische dem Anlass entsprechend

mit Eiernestern und einem gebastelten Hasen eingedeckt. Ein abwechslungsreiches Frühstückbuffet

wartete auf die hungrigen Landfrauen. Für jeden Geschmack war sicherlich etwas dabei

- Lachs, Käse, Wurst, Aufstriche, Eiermuffins, Sekt und vieles mehr -

All die dazu beigetragen haben, dass es ein gelungener und gemütlicher Vormittag wurde, sei gedankt.

Das werden wir sicherlich  wiederholen!


27. März

Vortrag: Kaffeestunde - leckeres aus Kaffee und Milch

Wir trafen uns um 19:30 Uhr in der Hofreite Palmy in Gundernhausen.

Der Vortrag: Kaffeestunde - leckeres aus Kaffee und Milch musste leider ausfallen,

da die Referentin erkrankte. Der Vorstand hat aber für alle tolle Kostproben zubereitet

und die Rezepte gab es natürlich dazu.

Es war ein gut besuchter und gemütlicher Abend auch ohne Referentin.


19. März

XXL-Modeflohmarkt

Es ist mal wieder so weit. Unser XXL-Modeflohmarkt in der Bürgerhaushalle ist sehr gut besucht. Alle Standplätze waren im Nu vergeben und es ist heute auch eine große Anzahl von Käufern gekommen. Viele Verkäufer lobten unsere Organisation und waren auch mit ihrem Verkauf sehr zufrieden. Ein großes Lob an alle die einen Kuchen gebacken haben. Die Auswahl war riesig! Super 

Danke auch an alle die einen Arbeitseinsatz geleistet haben!!


20. Februar

Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung treffen wir uns im Gasthaus "Zur Sonne".

-Totengedenken, Arbeitsbericht, Kassenbericht, Bericht der Kassenprüfer und Ehrungen standen auf dem Programm.

Für 30 Jahre Mitgliedschaft ehrten wir Gerlinde Breitwieser und Roswitha Stork;

für 45 Jahre wurden Gisela Büttner, Gertrud Funk, Hilde Reimann und Ilse Rück geehrt.

Wir wünschen ihnen noch viele schöne Jahre bei den Landfrauen.

 

 


7. Februar

Gemütlicher Abend

Wir treffen uns zum "Kumm un Babbelowend" in Gundernhausen. Toll, dass so viele Mitglieder gekommen sind. 

Wir konnten Neues aus der Arbeit des Bezirksvereines und des Ortsvereines mitteilen. Ein gutes Essen durfte natürlich auch nicht fehlen. Es war sehr voll aber auch gemütlich.


22. Januar

Wir wandern in das Neue Jahr

Wir treffen uns um 10:00 Uhr am Friedhof in Gundernhausen und wandern mit einer kleinen Gruppe nach Reinheim.

Dort besichtigen wir die Schnapsbrennerei Göbel. Bei der Schnaps- und Likörverkostung lassen wir es uns gut gehen.

Die gereichte deftige Brotzeit ist da genau das richtige um dem Alkoholspiegel gering zu halten. Mit dem Auto ging es dann zurück, daher mussten einige auf die Verkostung verzichten. Es war ein schöner Nachmittag mit 21 Personen.

 


Veranstaltungen/ Treffen 2016

Januar

  • Winterwanderung nach Ober-Ramstadt zur Hammermühle
  • Jahreshauptversammlung  im Gasthaus "Spitzenwirt"

Februar

  • Gemütlicher Abend

März

  • Unser 11. XXL Modeflohmarkt in der Bürgerhaushalle
  • Grüne Soße Essen in der Hofreite Palmy

April

  • 3 Tage Wellness Wochenende in Erzbach
  • Vortrag: Denkmalschutz in der Gemeinde

Mai

  • Kochvorführung - Leckeres mit Spargel und Erdbeeren

Juni

  • Tagesfahrt nach Weilbach zur Odenwäder Marzipankonditorei und Besichtigung Miltenberg

Juli

  • Fahrradtour ins Eiscafe nach Groß-Zimmern
  • Schneiden der Getreidesorten für unsere Erntekrone
  • Kochen und Backen mit den Ferienspielkindern

August

  • kleine Wanderung mit gemütlichem Abschluss
  • Binden der Erntekrone

September

  • Vortrag: Betreuung am Lebensende - Palliativmedizin - Hospiz
  • Erntedankgottesdienst in der ev. Kirche Roßdorf

Oktober

  • Erntedankgottesdienst in der ev. Kirche Gundernhausen
  • unser 12. XXL - Modeflohmarkt
  • Besichtigungsfahrt nach Mainz

November

  • Vortrag:  Süß-sauer-lecker; Joghurt und andere Sauermilchprodukt
  • Weihnachtsfeier - Eingeladen zu Kaffee und Kuchen im Fechenbacher Schloss in Dieburg.                                                          Als Gast ist Bawwett Pfahlhammer vom Märchentheater Aschaffenburg bei uns.

 

Dezember

  • wir besuchen unsere Mitglieder im Altenwohnheim Roßdorf - gemütlicher Kaffeenachmittag